Leig Einheit


Leig Einheit

3,50
Preis inkl. MwSt.


Leig Einheit DB / DR / OeBB

Das Paket enthält die Güterwagen vom Typ Leig zum Transport von Stückgutfracht. Die Wagen wurden bei der Deutschen Reichsbahn Ende der 1920er Jahre eingeführt und waren bei den verschiedenen Bahngesellschaften DB, DR und OeBB bis in die 1970er Jahre im Einsatz.


Lieferumfang:

  • DB Leig Einheit 
  • DR Leig Einheit
  • ETE Leig Einheit
  • OeBB Leig Einheit

Die Fahrzeuge im Paket haben folgende Austattungsmerkmale:

  • Detaillierte Beschriftung
  • Dynamische Nummerierung
  • Zugschluss Kennzeichnung tageszeitabhängig
  • Animierte Luftleitung / Faltenbalg
  • Animierter Ladeschaffner
  • Funktionierende Analog Uhren
  • Innenbeleuchtung, Wetterglas
  • Wagen verfügen über Rauch-und Glüheffekte

Die Leig-Einheiten haben einen realistischen Sound, mit Kuppel-, Brems-, Fahr- und Innengeräuschen. Das Paket enthält Links zum "Schnellen Fahren".

Das Handbuch der Leig Einheit können Sie vor dem Kauf hier runterladen.


Historie

Leig-Einheiten waren Teil eines neuen Transport-Konzeptes der Deutschen Reichsbahn Gesellschaft, welches 1927 entwickelt wurde um die Beförderung von Stückgut zu beschleunigen. Die Idee war, Stückgut in eigenen Zügen zu befördern und bereits während der Fahrt zu sortieren. Damit sparte man sich die zeitaufwendigen Rangier- Manöver, welche notwendig waren um entlang der Strecke, Güter auf.-oder abzuladen. Die ursprünglich dafür vorgesehenen Gütertriebwagen waren nicht verfügbar ...und wurden es bis auf Einzelexemplare auch nie. Als kostengünstige „Notlösung“ ging man daran, bereits vorhandene Waggons umzubauen. Bei den Wagen wurde an einer Seite ein Puffer durch eine Stoßplatte ersetzt und der andere durch einen Puffer ohne Teller, auf dieser Seite wurde auch eine große Öffnung in die Stirnwand geschnitten. Kurz und starr gekuppelt betrug der Abstand zwischen den Wagen nur noch 54 cm. Der Zwischen- Raum wurde mit Trittplatte und Faltenbalg überbrückt, so erhielt man eine zusammen- hängende große Arbeitsfläche. Die Ersten Einheiten bestanden noch aus einem gedeckten Güterwagen und einem Güterzugpackwagen, dieser diente auch der Wagen- Besatzung als Aufenthaltsraum. Schon nach kurzer Zeit wurden Leig-Einheiten auch aus zwei Großraumwagen gebildet, von denen einer mit Handbremse und Zugführerabteil ausgestattet war. Ab 1943 wurde auf das Zugführerabteil verzichtet. Die zugelassene Höchstgeschwindigkeit konnte durch Änderungen an der Federung auf 100 Km/h gesteigert werden. Leig-Einheiten wurden von der DB, der DR und der ÖBB bis etwa 1970 eingesetzt.

Bei den Deutschen Bahnen (DRG,DB,DR) wurden die Leig's zu "Leichtgüterzügen" gekuppelt, manchmal noch mit einem offenen Wagen, für sperrige oder gefährliche Güter, aber mit max. 10 Achsen. Durch die Beschränkung der Zuglänge konnte an Bahn- Steigen punktgenau gehalten und der Güterumschlag weiter beschleunigt werden.

Leig-Einheiten konnten aber auch in normalen Nahgüterzügen eingereiht werden
In den 70er Jahren kuppelte die DR Leig's auch als Expressgut-Wagen an Personen-und
Eilzüge an.

Bei der ÖBB wurden die Leig-Einheiten grundsätzlich anders eingesetzt und zu "Lade- Eilgüterzügen" zusammengestellt.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Torpedopfannenwagen
3,50 € *
Baureihe 18
12,90 € *
ÖBB 1189 Krokodil
10,50 € *
Wannentender BR52
3,50 € *
*
Preise inkl. MwSt.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Wagons, Startseite